Am vergangenen Wochenende ging Jens beim internationalen itelligence Citylauf in Dresden über die Halbmarathondistanz an den Start. Beim Einladungslauf in Sachsen durften in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nur nationale und internationale Spitzenläufer, unter Berücksichtigung strenger Hygienevorschriften, an den Start gehen. Der Läufer vom SV zeigte bei windigen Verhältnissen von Beginn an ein couragiertes Rennen und lief unter anderem Schulter an Schulter mit dem EM-Teilnehmer im Marathonlauf Marcus Schöfisch und dem ehemaligen Berglaufmeister Maximilian Zeus. Dabei passierte die Gruppe um Jens die 10km Marke bei starken 31:15min. Deutlich auf Bestzeitkurs wurden dann aber die Windböen zunehmend stärker, sodass die Zwischenzeiten auf dem 2,5km langen Rundkurs auf der zweiten Hälfte des Rennens langsamer wurden. Dennoch lief Jens nahe an seine in Berlin aufgestellte Bestzeit heran und überquerte die Ziellinie nach 67:38min! Dabei zeigte er, dass er sich bei Straßenläufen der nationalen und europäischen Spitzenklasse behaupten kann. Der nächste Wettkampf in diesem Jahr werden vermutlich die Deutschen Meisterschaften über 10.000m am 1. Mai in Mittweida sein, sofern die Veranstaltung aufgrund der Pandemie stattfinden kann.

 

Die Crosslauf Serie fand dieses Jahr nur virtuell statt. Trotz allem haben sich einige Läufer auf den Weg über Stock und Stein begeben und sich bei unterschiedlichen Bedingungen selbst herausgefordert!

Für den SV Reichenau sind in der Gesamtwertung nur drei Reichenauer Läufer auf der Langstrecke vertreten. Für die Gesamtwertung mussten  mindestens drei der fünf Strecken absolviert werden. Hier konnte sich bei den Frauen Christin Wintersig den zweiten Platz sichern. Bei den Männern belegte Marco Sättele ebenfalls den zweiten Platz, gefolgt von Peter Wehrle auf dem vierten Platz.

Auf der Reichenauer Runde um die Hochwart waren einige motivierte Reichenauer Läufer unterwegs, alle liefen die Langstrecke über drei Runden.

Platz

Name

Jahrgang

 

Zeit (min)

1.

Gasser, Lukas

1995

m

26:38

2.

Greiss, Fabian

1985

m

26:55

2.

Okle, Stephan

1987

m

26:55

4.

Sättele, Marco

1997

m

27:08

5.

Wehrle, Peter

1970

m

28:43

6.

Bücker, Jürgen

1970

m

28:50

8.

Rick, Michael

1989

m

29:29

1.

Wintersig, Christin

1998

w

27:37

Die gesamten Ergebnisse findet ihr unter www.hegau-bodensee-cross.de

Hallo liebe Kinder,
wir haben schon lange genug nichts von uns hören lassen und es sieht leider so aus, als wäre ein gemeinsames Training noch eine Weile nicht möglich.
Damit ihr jetzt im neuen Jahr trotzdem wieder sportlich durchstarten könnt und euch auch zu Hause nicht langweilt (), haben wir uns ein paar kleine Aufgaben überlegt.
Am Ende der Woche dürft ihr uns eure Ergebnisse schicken (wenn bei der Aufgabe vorhanden) und startet mit der nächsten Aufgabe!
Wir hoffen euch auf diesem Wege zu etwas Bewegung motivieren zu können und wünschen euch ganz viel Spaß dabei!

Um den Trainingsplan zu erhalten, schreibt eine kurze Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Liebe Läuferinnen und Läufer,
leider ist es in dieser Saison nicht möglich unsere Hegau-Bodensee-Crosslaufserie wie gewohnt durchzuführen. Damit wir uns nicht ganz aus den Augen verlieren, möchten wir euch eine virtuelle Crosslaufserie anbieten. Dazu lauft ihr die Strecken selbstständig zu einer beliebigen Zeit und meldet uns das Ergebnis. Wir werden diese Ergebnisse sammeln, auswerten und auf unserer Webseite veröffentlichen.
Dieses Angebot gilt nur für die Lang- und Kurzstrecke, die Kinder- und Schülerstrecken sind ausgenommen. Diese Aktion läuft bis 14. März.
Alle Informationen findet ihr auf https://hegau-bodensee-cross.de/virtuelle-crosslauf-serie/

 

Bezirksvorstand gesucht!
Der BLV-Bezirk Hegau-Bodensee sucht derzeit dringend nach Freiwilligen die sich im Bezirk Vorstand engagieren wollen! Sowohl der erste als auch der zweite Vorsitzende sind derzeit unbesetzt. Bei Interesse gerne bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden!

 

 

Bereits eine Woche nach der Bestzeit beim 10km Invitational-Lauf in Berlin ging Jens Ziganke bei den erstmals ausgetragenen Landesmeisterschaften im Traillauf an den Start. Bei strömenden Regen galt es in Zell am Harmersbach eine ca. 21km lange Runde mit knapp 700 Höhenmetern zu bewältigen. Bereits nach einem Kilometer löste sich Ziganke vom Rest des Feldes ab und konnte dabei seinen Abstand auf der abwechslungsreichen Strecke im Schwarzwald zunehmend ausbauen. Trotz zweier kleinerer Stürze überquerte der Läufer vom Bodensee nach 1:22:51h mit zweieinhalb Minuten Vorsprung die Ziellinie und sicherte sich damit die Landesmeisterschaft!

 

Wie in fast allen Bereichen des öffentlichen Lebens ist es in den vergangenen Wochen und Monaten auch im Laufsport durch die Corona-Pandemie sehr ruhig geworden. Fast alle Laufveranstaltungen wurden abgesagt und es fanden meist nur virtuelle Vergleiche statt.

Umso erfreulicher ist es, dass nun wieder einzelne Wettkämpfe unter bestimmten Hygienevorschriften stattfinden dürfen. So gab es am vergangenen Wochenende für den abgesagten Berlin-Marathon einen Einladungslauf über 10km für die deutsche Laufelite. Mit dabei war auch Jens Ziganke vom SV Reichenau. Bei leichtem Regen und idealen Lauftemperaturen fiel am frühen Samstagmorgen auf der flachen Strecke in Berlin-Schmöckwitz der Startschuss. Von Beginn an wurde von dem kleinen und illustren Feld ein sehr hohes Tempo angeschlagen. Ziganke fand dabei gut in das Rennen und konnte das Tempo zunehmend steigern. Mit einem Schlusskilometer von deutlich unter 3min egalisierte er seine Bestzeit von 30:38min, was gleichzeitig die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften im kommenden Jahr bedeutet!

Bereits vor zwei Wochen zeigte der Läufer vom SV Reichenau, dass ihm die längere Wettkampfpause nicht schadete. In Mayrhofen im Zillertal ging Ziganke bei seinem ersten Traillauf an den Start: Auf der technisch sehr anspruchsvollen Strecke galt es für die Läufer 14,5km und 900 Höhenmeter zu bewältigen. War Ziganke an den Anstiegen und im Flachen der stärkste Läufer des Feldes, musste er auf den technischen Trails bergab den Spezialisten den Vortritt lassen. Dennoch überquerte der Läufer vom See als dritter die Ziellinie!

Am kommenden Wochenende steht nun eine weitere Premiere an. Ziganke möchte seine gute Form bei den erstmals ausgetragenen Baden-Württembergischen Traillaufmeisterschaften erneut unter Beweis stellen. Wir sind gespannt!

Zum Seitenanfang