Zum dritten Lauf der Crosslaufserie machte sich eine Gruppe von elf Läufern auf den Weg in den Schwaketenwald. Sehr erfreulich ist, dass sich wieder eine kleine junge Nachwuchstruppe unter den Läufern befand! Mit Linda Schenk und Pauline Störk erreichten zwei junge Läuferinnen in der weibliche U12 das Ziel. Für die etwa 900 Meter benötigte Linda 4:53min und Pauline 5:05min. In der männlichen U20 zeigte Fabio Gasser auf der Kurzstrecke eine tolle Leistung und wurde bei sehr starker Konkurrenz Vierter!

Im Hauptlauf auf der Langstrecke konnte Fabian Greiß eine super Leistung abrufen: Als erster aus der Reichenauer Truppe wurde er nach sehr guten 29:42min Gesamtzehnter! Stefan und Jürgen lieferten sich im Endspurt noch ein starkes Finish, welches aber Stefan mit sechs Sekunden Vorsprung für sich entscheiden konnte. Auf den weiteren Plätzen gab es noch eine erwähnenswerte Situation. Zum ersten Mal war nicht nur die noch nicht wieder auf ihrem Niveau laufende Christin (3. Platz Frauen) vor ihrem Vater Markus, sondern auch Michaela (8.Platz Frauen) konnte sich in einer schnellen dritten Runde von ihm absetzen!
Unser gutes Frauenteam komplettierte Elena Blum, die als 5. in der W30 ins Ziel kam und wahrte damit die Chance, dass das Frauenteam erneut den Gesamtsieg holen kann.
Den krönenden Abschluss bildete unser Oldie Bernd Wagner! Dieses Mal relativ gut vorbereitet lief er nur gute zwei Minuten hinter Markus ins Ziel und belegte den 5. Platz in der M60!

Wir hoffen, dass in zwei Wochen beim Cross auf der Reichenau einige - vor allem junge Reichenauer - mehr am Start sind! Auch freiwillige Helfer dürfen sich gerne noch bei Darja melden!

2020 1 CrossKonstanz

Ergebnisse:

wU12
Linda Schenk     4:53min
Pauline Störk        5:05min

Kurzstrecke
Fabio Gasser    10:33,6min

Hauptlauf
Christin Wintersig       34:06,7min
Michaela Wintersig     36:00,5min
Elena Blum                 38:11,6min

Fabian Greiß               29:42,6min
Stephan Okle              31:26,5min
Jürgen Bücker             31:32,5min
Markus Wintersig        36:17,8min
Bernd Wagner             38:35,5min