Am Sonntag, den 20.09. gingen bei optimalen Wetterbedingungen ca. 460 Läufer an den Start in den verschiedenen Disziplinen: 10 km Lauf, Halbmarathon. Nachdem letztes Jahr die Bambini- und Schülerläufe gut angenommen wurden, gab es dieses Jahr für diese Altersgruppen ebenfalls separate Läufe: Kinder- und Jugendlauf.

Von den 460 Läufern kamen 250 Läufer beim 10 km Lauf, 182 Läufer beim Halbmarathon und 25 Kinder und Jugendliche ins Ziel gelaufen. Im 10 km Lauf startete der älteste Teilnehmer Albert Stricker vom LC Brühl St. Gallen mit 92 Jahren. In einer Zeit von 1:23:09,7 überquerte er die Zielgerade.

 Um 9.30 startete der Kinderlauf mit 20 Teilnehmern, davon 6 Reichenauer. Tatjana Wehrle wurde in einer Zeit  von 04:19,0 Gesamtdritte. Maja Schneider U8 benötigte 04:40,8 für die Strecke und wurde insgesamt Achte. Felix Förstel gewann den Lauf in nur 03:48,5 Min. dicht gefolgt von Lennart Anders, der als Dritter einlief (03:55,4). Elijah Schneider ließ ebenfalls nicht lange auf sich warten (04:03,4). Er lief als insgesamt 5. männlicher Läufer durch das Ziel. Kurz darauf kam auch schon Henning Wurz, der als Achter das Ziel überquerte (04:58,0).

Beim Jugendlauf über 1.600 m  gewann Gina Röhm den Lauf mit 06:13,4, bei den Jungen siegte Finn Schmidt in nur 05:25,3 Min. Beide kamen auch in ihren Altersklassen auf den 1. Platz. Felix Anders (06:06,7) wurde Zweiter.

Der  Startschuss für den 10 km Lauf fiel um 10.00 Uhr. Jens Ziganke, der seit Anfang des Jahres für den SVR an den Start geht, überquerte als erster die Ziellinie in einer Zeit von nur 31:45,6 min. Bereits zum 4. Mal in Folge hat er den Lauf gewonnen, konnte jedoch dieses Jahr seine Vorjahreszeit um ca. 18 Sekunden verbessern und verpasste nur um 7 Sekunden den bisherigen Streckenrekord. Es gab auch einige Jugendliche, die sich auf die 10 km Strecke wagten und überraschend gute Zeiten liefen. Lukas Gasser mischte ganz vorne mit und lief als insgesamt 7. Läufer durch das Ziel. Christin Wintersig rollte ebenfalls das Feld von hinten auf und überquerte die Ziellinie als 3. Frau. Ebenfalls lief es bei Elena Deggelmann sehr gut und sie erreichte als 19. Frau das Ziel. Markus Wintersig und Jürgen Bücker lieferten sich ein spannendes Duell, das Markus dann mit nur 4 Sekunden Vorsprung für sich entschied.  Marco Sättele, Bruno Spitzhüttl und Timo Sättele waren im Ziel dicht beieinander. Beim Zieleinlauf  ist es dann zur Kollision gekommen, bei der Bruno zu Boden ging, sich jedoch nicht ernsthaft verletzte. Jannis Gasser war nicht ganz zufrieden mit seinem Ergebnis, er ist die Strecke wohl etwas zur schnell angegangen. Aber, er ist bereits als 50. Läufer durch das Ziel gekommen in einer hervorragenden Zeit.

Stefan Wilz und Joshua Hendrich waren stolz, die Strecke durchgestanden zu haben. Sie liefen jedoch sehr locker durch das Ziel, so dass man den Eindruck haben konnte, da wäre noch mehr möglich gewesen.

 Um 10.25 Uhr startete der Halbmarathon. Manuela Rometsch mischte ganz vorne mit. Als 13. Frau lief sie ins Ziel. Der Tag war gut, für die Strecke benötigte sie nur 1:45:48,7 h. Sie wusste, dass sie sich beeilen muss, damit sie rechtzeitig als Helfer für die Siegerehrung  wieder zurück ist.

Peter Wehrle war erwartungsgemäß  sehr stark und hat mit David Jansen und Fabian Greiß eine gute Mannschaftswertung erreichen können. Sie kamen auf den 3. Platz. Sven Kächelin, Claus Halbherr und Berndt Wagner bildeten die 2. Mannschaft des SVR, ihre Zeiten ergaben einen 7. Platz.

54 Reichenauer gingen am Sonntag an den Start: 6 Kinder, 3 Jugendliche, 34 Läufer beim 10 km Lauf und 11 Läufer im Halbmarathon.

In der Wertung schnellster Reichenauer kamen im 10 km Lauf Christin Wintersig und Jens Ziganke auf den 1. Platz. Beim Halbmarathon waren es Manuela Rometsch und Peter Wehrle, die den 1. Platz belegten.

Hier die Ergebnisse der Reichenauer Läufer:

Halbmarathon Frauen:    
Manuela Rometsch 2. W40 45:48,7
Pamela Sänger 2. W 35 47:26,5
     
Halbmarathon Männer:    
Peter Wehrle 3. M45 24:23,7
David Jansen 2. MHKL 29:00,8
Fabian Greiß 8. M30 36:22,3
Sven Kächelin 7. M35 40:57,4
Claus Halbherr 14. M45 42:58,9
Berndt Wagner 9. M55 49:40,5
Robert Kraus 13. M30 01:13,1
Jürgen Meurer 16. M50 10:20,9
Peter Bernhard 18. M50 54:38,5
     
10 km Lauf  Frauen:    
Christin Wintersig 2. U20 41:36,1
Carmen Godel 4. U20 42:42,1
Elena Deggelmann 5. WHKL 48:56,8
Natalia Borisova 3. W35 49:27,9
Katrin Keller 2. W50 50:31,2
Michaela Wellm 3. W50 51:08,4
Stefanie Rozsondai 11. W45 55:47,3
Vera Buhl 10. W50 01:57,5
Monika Balmer 5. W60 03:50,0
Nina Förstel 11. W40 04:22,2
Annika Kraus 14. W30 04:31,8
Tifany Huang 7. W35 15:10,5
Darja Wintersig 11. W50 15:23,6
Jennifer Böck  13. WHKL 18:52,2
     
10 km Lauf Männer:    
Jens Ziganke 1. MHKL 31:45,6
Lukas Gasser 5. MHKL 38:25,8
Markus Wintersig 1. M50 39:12,9
Jürgen Bücker 1. M45 39:16,3
Marco Sättele 2. MU20 40:19,6
Bruno Spitzhüttl 3. MU20 40:19,9
Timo Sättele 4. MU20 40:25,5
Jannis Gasser 8. MU20 45:14,1
Stefan Wilz 10. MU20 49:51,9
Gerold Wilz 12. M45 49:52,3
Joshua Hendrich 11. MU20 50:02,6
Reiner Siebenhaller 16. M45 51:02,8
Martin Anders 17. M45 51:17,9
Taner Menemen 13. MHKL 51:19,2
Daniel Hovevar 18. M45 52:41,4
Pavel Borisov 5. M40 53:50,1
Linnéa Hölterhoff 12. MU20 55:23,7
Manfred Christian 15. M50 56:19,9
Oskar Fürleger  18. MHKL 01:36,6
Robert Zunker 10. M40 15:10,8
     
Kinderlauf:    
Felix Förstel  1. MU12 03:48,5
Lennart Anders 1. MU10 03:55,4
Elijah Schneider 3. MU12 04:03,4
Tatjana Wehrle 1. WU12 04:19,0
Maja Schneider 4. WU08 04:40,8
Henning Wurz  3. MU08 04:58,0
     
Jugendlauf:    
Finn Schmidt  1. MU14 05:25,3
Felix Anders 2. MU14 06:06,7
Gina Röhm 1. WU14 06:13,4

 

Wir hoffen, dass wir trotz reichlicher Recherche keinen Reichenauer vergessen haben und gratulieren allen, die sich durchgekämpft und erfolgreich ins Ziel gelaufen sind.

Für jeden Klassensieger gab es reichlich gefüllte Gemüsekörbe von der Gemüse Reichenau eG, sowie geräucherte Felchen von unserem Fischer Berno Spicker. Für die ersten 3 schnellsten Jugendlichen, Frauen und Männer der jeweiligen Läufe gab es Digitalkameras, weitere Sachpreise sowie Warengutscheine der Firma LichtBlick Foto. Die schnellsten Reichenauer erhielten als Siegerprämie Warengutscheine von Sport Reiher und LichtBlick Foto aus Konstanz. Unter allen Teilnehmern wurden Gemüsekörbe verlost.

Alle Kinder und Jugendliche  bekamen Trinkflaschen. Die Sieger im Halbmarathon wurden mit dem Körpergewicht in Gemüse aufgewogen.

Die Verpflegung lag in den Händen der SVR Jugend, die mit gutem Arbeitseinsatz  die Jugendkasse gut aufgebessert haben. Die Jugendlichen wurden unterstützt von Stephan Okle und Markus Wintersig. Es gab Salate, Würstchen, Kaffee und Kuchen. Michaela und Christin Wintersig haben sich um den Crepes Verkauf gekümmert.

An dieser Stelle möchten wir uns sehr herzlich beim Roten Kreuz, der Feuerwehr und der Gemeindeverwaltung bzw. dem Bauhof für ihren grandiosen Einsatz bedanken.  Vielen Dank auch an Klaus Deggelmann, der uns beim Aufbau bereitwillig zur Verfügung gestanden hat. Ein großer Dank geht auch an Getränke Allweier, die uns so kurzfristig und unproblematisch die Bierbänke zur Verfügung gestellt haben.

Vielen, vielen Dank auch an die zahlreichen Helferinnen und Helfer unserer diversen Abteilungen und allen, die sich angeboten haben, mit anzupacken. Renate Okle, auch dir, vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung. Ebenso möchten wir uns auch bedanken bei Familie Gerhard Uricher, die in gewohnter Weise Zeit und Platz zum Richten der Gemüsekörbe zur Verfügung gestellt hat.  Auch die vielen Kuchenspenden haben das kulinarische Angebot bereichert und die Jugendkasse reichlich gefüllt. Herzlichen Dank an die vielen Bäckerinnen und Bäcker!

Unser besonderer Dank gilt auch unseren Sponsoren, die für die Preisverleihung großzügige Spenden übergaben und den Läufern Getränke spendeten:

Reichenau Gemüse EG
Lichtblick Fotofachgeschäft

Peter Reiher
Berno Spicker
Randegger
Fa. Keck

Insgesamt war es eine gute Veranstaltung, die Stephan gut organisiert hat.